INTERVIEW MIT JAN VOGLER UND LAURITS LARSEN

DAS MORITZBURGFESTIVAL ORCHESTER ZU BESUCH BEI GEWA MUSIC

Begabte Nachwuchsmusiker begeistern in Bad Elster

Das Moritzburg-Festival-Orchester spielte vor rund 320 Besuchern im König-Albert-Theater Bad Elster

Anliegen und Anspruch des Festivals ist:

Rund 40 begabte Nachwuchsmusiker aus verschiedenen Ländern treffen sich im Sommer in der Moritzburg, um prägende Musikwerke zu proben und an renommierten Orten aufzuführen. Bad Elster wurde als Veranstaltungort für das Konzert am 30. August ausgewählt und ist Startpunkt des Musikfestivals auf der Moritzburg.

Jan Vogler als Ehrenkünstler im König-Albert-Theater

Ein musikalischer Höhepunkt - so lässt sich das Konzert am Freitag im König-Albert-Theater beschreiben. Das Moritzburg Festival Orchester unter dem Dirigat von Milan Turkovic (Kroatien/Österreich) zelebrierte drei Werke aus verschiedenen Epochen der Musikgeschichte: Maurice Ravels Orchestersuite "Le Tombeau des Couperin - Das Grabmal Couperins", das Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 von Ludwig van Beethoven und die "Jupitersinfonie" von Wolfgang Amadeus Mozart.


Höhepunkt des Abends war ohne Zweifel Beethovens Klavierkonzert. Ein Genuss, die junge Solistin Lise de la Salle aus Frankreich zu hören und zu beobachten. Brillant, kraftvoll und nuancenreich ihr Spiel, genial die Abstimmung mit dem Orchester. Sanft und weich, fast zärtlich, aber dennoch bestimmt führte Milan Turkovic die Musiker durch dieses Stück wie auch durch die anderen Werke, war sparsam in den Bewegungen und ohne affektierte Gesten. Ohne eine Zugabe kam die 27-jährige Pianistin nicht davon und für Debussys "Prelude" gab es nochmals verdienten Beifall.

Texte: Simone Messner
Photos: Simone Messner
VIDEO
" frameborder="0" webkitallowfullscreen mozallowfullscreen allowfullscreen>
©2015 GEWAMUSIC